Sie finden anschließend die von uns erprobten und bewährten Standards für Coachings von Schulleitungen, Steuergruppen und Teams. Coachings sollten  folgende drei Dimensionen berücksichtigen:

  • Dimension 1: Meine Handlungsperspektiven als Leitungskraft
  • Dimension 2: Schulleitung und Steuergruppe im Veränderungsprozess
  • Dimension 3: Die Schule in der Region mit Partnern und in Netzwerken.

Methodisch zielen die Coachings auf eine externe Unterstützung für eine Eigenentwicklung der jeweiligen Schule in ihrem Arbeitszusammenhang. Das heißt, dass Schuleiter/-innen oder Steuergruppen und Teams, aber auch regionale Zusammenschlüsse von Schulen von uns extern unterstützt werden.

Hierbei sind die Ausgangsbedingungen recht unterschiedlich. Daher müssen Coachings stets absolut individuell arrangiert und vereinbart werden. Die nachfolgenden Angebote sind daher als jeweils zu vereinbarende Formen der Unterstützung zu verstehen, die Ihrem jeweiligen Hintergrund anzupassen sind.

Coachings zur Unterstützung im Alltag, in Projekten oder Netzwerken Dauer Zielgruppe
1. Coaching für Schulleitungen

Führungsunterstützung in Kleingruppen (max. 4 bis 6 Personen)

Thematische Fixierung z.B. auf Digitalisierung

  • Vorbereitung auf neue Führungsaufgaben
  • Unterstützung in schwierigen Situationen
  • Praxisunterstützung als Alltagsbewältigung
  • Professionelle Führungsmethoden
Vierteljährlich in einem gleichbleibenden Kreis Schulleiter /- innen
2. TeamCoaching Unterstützung für bestehende Teamstrukturen
  • Bestandsaufnahme
  • Feedback Team-Aufbau / Rekonstruktion
  • Soft-Skills in Teams
  • Erfolgsmessung
ca. 3 – 5 Sitzungen, jeweils halbtägig Stg + UE-Teams Biga-Teams
3. Workshop  für Steuergruppen Kriteriengeleitetes Feedback und Coaching für die Steuergruppen
  • Rolle der Steuergruppe 
  • Praktische Steuerungsprobleme
  • Steuerungstechniken
  • Akzeptanz der Steuergruppenrolle
1 Tag (nach Bedarf) Stg+ Teams
4. Workshops für Regionale Kooperationen Vereinbarung regionaler Kooperation und Arbeitsprogramme bzw. –planung und Umsetzung
  • Eigene Regionale Schwerpunkte
  • Rolle des Bildungsbüros bzw. des Schulträgers
1-2 Tage Nach Bedarf und Vereinbarung

 

Klaus Dyrda

Klaus Dyrda

dyrda+partner
  klaus.dyrda@dyrda.de
  +49 (0)177 727 020 4